reduzierte Designer-Marken im Shopping-Club

Datum: 12. Oktober 2012 von Funk-Chef in Web veröffentlicht.
Tags: , , ,

Shopping ClubsFrauen stehen auf die angesagtesten Klamotten, die der Modemarkt hergibt. Im letzten Jahr war ich mit einer Freundin in New York und habe mir vor den glamourös geschmückten Schaufenstern die Nase platt gedrückt. Fith Avenue, Macy’s und Saks standen auf der Wunschliste. Wir sind in einen echten Konsumrausch verfallen, haben Stilettos, Bleistiftröcke, Lederjacken und Kaschmirmäntel geshoppt…

Jetzt fragt ihr euch, woher ich so viel Geld habe. Habe ich gar nicht, aber im Wunderland New York gab es die tollsten Designerstücke zu krassen Spottpreisen. Auch Hunderte Outlets finden sich in der City, wo Valentino-Kleider und Cheap Monday Chinos so günstig sind, dass es mir die Schuhe auszog. Zurück in heimischen Gefilden und nach heiterem Flanieren durch die City, musste ich feststellen, dass mir Ankle-Boots und Outdoorjacken eindeutig zu teuer waren. Also mal den PC hochgefahren und fröhlich gegoogelt. Dabei bin ich über shopping-club.com gestolpert, ein Webportal, das die besten Shoppingclubs Deutschlands listet, die wiederum Designermarken zu Top-Preisen anbieten.

Geklickt und gestaunt

Die Website ist übersichtlich gestaltet, du kannst alle gelisteten Shopping-Clubs auf einen Blick sehen. Von Designer-Bekleidung über Accessoires bis zu Outdoormode und Fashion-Möbeln ist alles zu haben. Eine Freundin aus München hatte mich schon mal auf die Shopping-Clubs aufmerksam gemacht. Da wollte ich unbedingt mitmischen. Die Anmeldung ist in den meisten Fällen nur über Empfehlungen anderer User möglich. Hilfe, ich wollte jetzt sofort stöbern und kaufen. Also, die Münchner Freundin angerufen und alles abgesprochen. Sie hat mich ruck, zuck empfohlen und ich wurde Mitglied im Shopping-Club. Feine Sache, ich konnte unter mehr als 1000 Designern und über 10.000 Markenartikeln wählen. Und das nur in dem einen Club. Die Preise sind wirklich super günstig, die Auswahl ist riesig. Am Samstag muss ich zu einer Party. Dafür habe ich mir gleich eine glitzernde Clutch, ein flatterndes Cocktailkleid und lackschwarze High-Heels bestellt. Das ganze Ensemble habe ich achtzig Prozent günstiger als im Ladengeschäft bekommen und das Paket war in zwei Tagen da.

Insgesamt mehr als 500.000 Modeartikel

Weil ich meine Wohnung mal wieder umstylen will, habe ich mich in zwei andern Shopping-Clubs angemeldet, die coole Wohn-Accessoires im Portfolio haben. Waren aus Produktionsüberhängen sind hier zwischen fünfzig und siebzig Prozent günstiger. Heute habe ich eine riesige Glasvase, zwei Windlichter und eine knallfarbene Kuscheldecke bestellt. Die heißbegehrte Bluse mit den Leoparden-Prints und die coole Skinnyjeans, die ich entdeckt habe, gibt es tatsächlich im online Mode Outlet unter meine-outlets.de. Statt dreihundert zahle ich hier nur knapp hundert Euro. Insgesamt finden Nutzer der Outlet-Website mehr als 500.000 Artikel renommierter Designer. Was will man mehr. Demnächst muss ich nicht mehr nach New York zum Schnäppchenjagen, sondern kann im Shopping-Club nach den angesagtesten Looks suchen. Mein Kleiderschrank und mein Geldbeutel werden sich freuen.

Wer zu diesem Thema immer auf dem aktuellen Stand sein und keine Schnäppchen verpassen möchte, kann die Angebote auch unterwegs mit der App von www.kumk.de abrufen :)